Engelmann, Sebastian

 

         
  Engelmann 2016_2
   

Sebastian Engelmann, M.A.


Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Bildung und Kultur
Am Planetarium 4
2.OG Raum 214
07743 Jena

Telefon: (+49) (0)3641 944987
Email: sebastian.engelmann@uni-jena.de
 

wissenschaftliches Profil



  • 4/2015-heute
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Historische Pädagogik und Globale Bildung
  •  6/2016-heute
     

Projektleitung "SoSeLe - Selbstbilder und Selbstbildung im Lehramtsstudium"

  • 3/2016-heute
      Secretary for Research and Communication der World Education Fellowship Sektion Jena/ Research and Development
  • 7/2015-heute
      Doktorand am Lehrstuhl für Historische Pädagogik und Erziehungsforschung
  • 7/2015-heute
      Übersetzertätigkeit für die NGO "Survival International - Die Globale Bewegung für die Rechte indigener Völker"
  • 10/2014-heute



Koordinator für Organisation und Management des Kollegs "Globale Bildung" am Institut für Bildung und Kultur der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 11/2013-3/2015



Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Bildung und Kultur der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 8/2014-11/2014



Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt "Studentische Überzeugungen zur Behandlung mittelalterlicher Literatur und Sprache im Deutschunterricht" (ÜmiLiS) am Institut für Germanistik der Friedrich Schiller Universität Jena
  • 1/2014-3/2014
      Praktikum am Lehrstuhl für Schulentwicklung und Schulpädagogik im Projekt "Chancenspiegel" der Friedrich Schiller Universität Jena
  • 11/2013-6/2014
      Wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungsprojekt "COLLIN" der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 6/2012-8/2013

    Studentische Hilfskraft im Forschungsprojekt "LOCALISE" an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 5/2012-3/2013
      Studentischer Projektassistent im Forschungsprojekt "Europäische Vergesellschaftung/Horizontal Europeanization" and der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 2/2011-3/2011
      Assistant Teacher an der Dalian No. 23 High-School (China)
         
 Studium und Ausbildung
       
         
  • 2016
      Pädagogische Zusatzausbildung für die Arbeit mit Demenzkranken
  • 10/2014-heute
      Masterstudium Angewandte Ethik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 10/2013-3/2014
      Masterstudium Bildung-Kultur-Anthropologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Abschluss "sehr gut")
  • 10/2010-9/2013

      Bachelorstudium Sozialwissenschaften, Anglistik und Ev. Theologie/Religionspädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Abschluss "sehr gut")


Forschungsprojekt

Die Qualifikationsarbeit mit dem Arbeitstitel Sozialistische Pädagogik in der industrialisierten Moderne - Zur Logik der Pädagogik im Anschluss an Clara Zetkin, Rosa Luxemburg und Minna Specht hat das Ziel unter Rückgriff auf den hermeneutischen Schlüssel der Reform eine systematische Darstellung einer sozialistischen Pädagogik nach Zetkin,Luxemburg und Specht zu erarbeiten. Hierfür wird eine umfangreiche literarisch-hermeneutische Analyse des vorliegenden Materials vorgenommen um abschließend die Frage zu beantworten ob es einende Elemente bei den drei Denker_Innen gibt und ob man - ausgehend von diesen Elementen - von Strukturmerkmalen "der" sozialistischen Pädagogik ausgehen kann.

aktuelle Forschung

  • Sozialistische Pädagogik
  • Reformpädagogik
  • Zeit und Pädagogik

      • Lehrveranstaltungen

      • WiSe 2016/17: "Sozialistische Pädagogik in der industrialisierten Moderne"
      • WiSe 2016/17: "Hermeneutische Pädagogik: O.F. Bollnow"
      • SoSe 2016: "Reformpädagogik - Umrisse einer Globalen Bewegung"
      • WiSe 2015/16: "Pädagogik und Politik: Zwischen Reform, Revolution und Utopie"
      • SoSe 2015: "Einführung in die Menschenrechtspädagogik"
      • SoSe 2015: "Johann Friedrich Herbart - Einführung in Leben und Werk"
      • WiSe 2014/15: Tutorium "Einführung in das Erziehungswissenschaftliche Denken und Sehen"
      • WiSe 2014/15: Tutorium "Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten"